München Marathon

Holger Denk, Markus Liebhardt, Jutta und Jörg Raab

Beim Marathon gingen fast fünfeinhalbtausend Athleten an den Start. Darunter befanden sich auch vier Starter vom Geh-Punkt Weißenburg. Als schnellster von den vieren kam bei seinem Marathondebuet Markus Liebhardt ins Ziel. Das viele und harte Training der letzten Wochen hat sich für ihn ausgezahlt. Er konnte es gar nicht fassen, als die Anzeigetafel im Olympiastadion 2:56:17 Stunden anzeigte.  Dies bedeutete im Gesamteinlauf Platz 72 und Platz 14 in seiner Altersklasse. Auch sehr flott unterwegs an dem heutigen Tag war Holger Denk. Er benötigte 3:22:31 Stunden und dies bedeutete Gesamtplatz 392 (AK80). Gemeinsache Sache machten auch Jutta und Jörg Raab bei ihrer ersten Marathonteilnahme. Sie liefen zusammen im großen Hauptfeldmit, jedoch musste Jörg bei der Hälfte der Distanz seine Frau ziehen lassen. Sie finishte in 4:32:31 und belegte in ihrer Altersklasse den 13. Platz. Jörg kam etwas später in 4:50:48 k.o., aber glücklich und zufrieden ins Ziel. Beim Halbmarathon sprang Monika Hermann für ihre kurzfristig erkrankte Tochter ein. Sie lief die 21,1km in 2:02:38 Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.